Reiterverein Mannheim Vogelstang-Wallstadt e. V.!

Anschrift: Auf den Ried 6, 68259 Mannheim

----Leider kein Ponyreiten am 06.12.2020----

  

Süße Grüße von Jenny und Nala

Für weiteres hier klicken

Süße Grüße von Hanna und Hilde.

Für weiteres hier klicken...

 

15.11.20 Auch auf Nachfrage: Leider derzeit kein Amateursport

Liebe Mitglieder, liebe Eltern, liebe Kinder,

wir haben uns die letzten Tage bemüht evtl. doch noch eine Lösung für die Durchführung unseres Schulbetriebs zu finden. Nach Rücksprache mit dem Badischen Sportbund und dem Gesundheitsamt ist es aber weiterhin nicht möglich dies für unsere Mitglieder anzubieten. Es ist laut Corona Verordnung nicht gestattet Amateursport in Gruppen durchzuführen. Lediglich Besitzern eines eigenen Pferdes und Profisportlern ist es erlaubt ihren Sport als Einzelsport auszuüben. Das Bewegen der Pferde wird von den Trainern und wenigen Pflegern übernommen.

Wir hoffen sehr, dass diese Ausnahmesituation, wie wir sie in der Vereinsgeschichte noch nie erlebt haben, bald der Vergangenheit angehört und wir wieder das tun können, was uns und allen Mitgliedern so großen Spaß bereitet!

Ihnen/Euch alles Gute. Bleiben Sie/bleibt gesund!

Wir hoffen Sie/Euch bald wieder in unserem Verein begrüßen zu können!

Der Vorstand

 

31.10.2020 Leider haben auch wir im November geschlossen

Liebe Mitglieder, liebe Einsteller von Pensionspferden, liebe Eltern, Gäste und Freunde des Reitervereins, nachdem uns die neuen Beschlüsse vom 28.10.2020 seitens der Bundesregierung und der Ministerpräsidenten der Länder zu den neuen Verordnungen im Kampf gegen Corona vorliegen, müssen wir leider vorerst davon ausgehen, dass wir als Einrichtung, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen ist (Freizeit- und Amateursportbetrieb), ab Montag, den 02.11.2020 schließen müssen. Freizeit- und Amateursportbetriebe sind demnächst gänzlich verboten.

Um die Pferdeversorgung zu gewährleisten ist den Einstellern natürlich erlaubt, ihre Pferde unter der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu bewegen und zu versorgen. Auch werden unsere Schulpferde zunächst von unseren Stallmeistern, Trainern, einigen Pflegern und mir versorgt.

Es stellt sich derzeit jedoch die Frage, inwieweit ggf. das Reiten als Individualsportart auch in eingeschränkter Form im Schulbetrieb möglich ist.

Wir halten Sie natürlich weiter auf dem Laufenden.

Es tut uns aufrichtig leid. Wir hoffen und Danken für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund.

Viele Grüße

Sybille Klingenspohr

1. Vorsitzende Reiterverein Mannheim Vogelstang-Wallstadt e. V..

 

28.10.2020 Maskenpflicht und weitere Infos

Liebe Mitglieder,

ab sofort gilt die Maskenpflicht im Reiterverein, sobald 2 Personen aufeinander treffen können.

Weitere Infos betreffend dem aktuellen Lockdown für November folgen.

   

15.10.2020: Information von unserer 1. Vorsitzenden Sybille Klingenspohr

Aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen bitte ich ALLE, sich im Reitverein weitesgehends (wo immer möglich) an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Zutritt zum Vereinsgelände haben bitte ausschließlich Reitschüler, Trainer, Einsteller, Voltis, Krümel-/Ponyclubkids, Stallmeister, Tierärtzte, Hufpfleger und sonstige aktive Mitglieder. Bitte - auch wenn es schwer fällt - seht es uns nach, dass Freunde, Bekannte, Kumpels und sonstige Bekannte derzeit leider keinen Zutritt haben. Es tut mir wirklich leid, aber wir müssen so handeln. Wenn Pferde wegen schlechtem Wetter in der Stallgasse fertig gemacht werden müssen, dann ist in der Stallgasse Maskenpflicht.

Wir hoffen alle, die Coronazeit gesund zu überstehen. Danke

 

Weiterer Arbeitseinsatz für Routinearbeiten war erfolgreich

Der Verein hatte ein weiteres Mal zum Arbeitseinsatz und Möglichkeit für Arbeitsstunden aufgerufen. Wieder haben viele diesen sonnigen Nachmittag dafür genutzt. Wir haben außen am Verein mit Sensen gearbeitet, Stromzäune vom Grün befreit und mehr.

Vielen Dank wieder hierfür an die Helfer!

Es gibt weiterhin viel zu tun. Sprecht einfach Gabi an. Per What's App oder am Mittwoch Abend im Verein. Und wir haben leider noch keine Lösung für den harten Hallenboden.

Arbeitseinsatz mit so vielen Helfern!

Das war ein super Arbeitseinsatz Anfang Oktober 2020! Kurzfristig hat der Verein zum Arbeitseinsatz aufgerufen, für einen neuen Unterstand und zum Richten des Ponyplatzes. So viele Helfer! Einfach super! Der neue Unterstand für Pferde war gefühlt im Nu aufgebaut und der Ponyplatz ist nicht wieder zu erkennen: Ein Holzzaun um den Platz und vom Unkraut befreit steht er bereit für tolle Übungen mit den Ponys. Unsere 1. Vorsitzende Sybille Klingenspohr ist begeistert: "Ganz lieben Dank an all die vielen Helfer, die uns heute unterstützt haben"! Der Ponyplatz ist oben ein Bereich, welcher früher das "Ei" war. Ganz früher ein Zirkel, dann Abstellplatz für kranke Pferde, die sich nicht viel bewegen durften und nun Trainingsplatz für den Ponyclub. Hier werden z. B. Hütchen und Stangen aufgebaut, damit die Kleinsten mit den Ponys ganz toll üben können. Unterstände für Pferde wurden bereits mehrere aufgebaut. Da unsere Pferde meist im Freien sind brauchen sie einen Wetterschutz.

Leider konnten wir den Boden der Halle nicht lockern. Der Traktor ist in Reparatur und mit Manneskraft, was wir versucht haben, ist es nicht zu schaffen. Eine Fräse wäre die Lösung, aber wir wissen nicht, wie wir diese zum Verein transportieren können. Wisst Ihr eine Lösung? Vielen Dank schon mal auch hierfür.

 

 

Wiederaufnahme Reitbetrieb, Krümelgruppen, Ponyclub und Voltigieren nach den Sommerferien ab 14.09.2020

Nach einer kleinen Pause geht es wieder los, selbstverständlich unter strengen Hygienevorschriften und Abstandsregeln.

 

Leider ist es uns noch nicht möglich, das monatliche Ponyreiten/Ponyführen anzubieten. Unsere Reitanlage darf Corona-bedingt derzeit leider nur von Mitgliedern betreten werden.

 

Wiederaufnahme Reitbetrieb, Krümelgruppen, Ponyclub und Voltigieren ab 12.06.2020

Endlich geht es wieder los ...nach 4-wöchiger Test-Reitphase mit den größeren Kindern/Jugendlichen starten wir ab 12.06.2020 auch mit den Krümelgruppen, Ponyclubs und Voltigierern - wenn auch unter strengen Hygienevorschriften und Abstandsregeln.

Wir alle freuen uns sehr....

Danke an all unsere tollen Mitglieder, die uns trotz Corona unterstützt haben und wir die "Krisenzeit" so gut überstanden haben.

- NEU - NEU - NEU - NEU - NEU - NEU - NEU -

HUFSPUR pferdegestützte Interventionen / therapeutisches Reiten

Beate Heise, Dipl.-Sozialpädagogin und zertifizierte Reittherapeutin übernimmt in unserem Reiterverein mit ihrem Betrieb "Hufspur" und ihren ausgebildeten Therapiepferden die ganzheitliche Reittherapie.

Ihr Angebot richtet sich unter anderem an Menschen mit...

  • Autismus
  • ADHS/ADS
  • Angsstörungen
  • Downsyndrom
  • Allgem. Entwicklungsstörungen
  • Geistige Behinderung
  • Psychosen/Depression
  • Lernschwächen
  • "High Risk"

Bei Fragen kontaktieren Sie Beate Heise bitte direkt unter:

Tel: 0178-2052322

hufspur-b.heise@web.de

CORONAVIRUS

LEIDER MÜSSEN WIR UNSEREN KOMPLETTEN BETRIEB EINSTELLEN - ZUNÄCHST BIS 19.04.2020.

 

DIE BUNDESREGIERUNG ORDNETE DIE SCHLIESSUNG AN.

BLEIBEN SIE GESUND.

++++ Update zum Corona-Virus ++++  kein Ponyreiten am 5.4.20 +++ keine Ostereiersuche am 11.04.20 +++ Reitbetrieb findet bis auf Weiteres wie gewohnt statt ++++

Nach Konsultierung der am Freitag erlassenen Verfügungen der Stadt Mannheim bezüglich des Corona-Virus haben wir uns entschieden, das Ponyführen am 5. April abzusagen. Auch die geplante Ostereiersuche am 11. April muss leider abgesagt werden, da beide Veranstaltungen die Höchstgrenze von 50 Personen überschreiten könnten. Für alle gesunden, symptomfreien Reiter, die weder in einem Risikogebiet waren, noch Kontakt mit positiv auf Corona getesteten Personen hatten, findet der Reit- und Voltigierbetrieb vorerst wie gewohnt statt. Der Voltigierunterricht wird etwas umgestaltet, sodass die Kinder nicht miteinander in Kontakt kommen. Für die ebenfalls im April stattfindenden Reiterferien ist die Entscheidung noch nicht gefallen. Derzeit wird geprüft, ob diese stattfinden können, ohne die Gesundheit der teilnehmenden Kinder und Betreuer zu gefährden. Wir beobachten täglich die aktuelle Situation und folgen den Empfehlungen der Bundesregierung und der FN.

Der Reiterverein ist in Bezug auf die Durchführung aller unserer Aktivitäten immer daran interessiert, alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen zum Schutze unserer großen und kleinen Reiter zu treffen. Wir tragen nicht nur die Verantwortung für uns allein, sondern auch für unsere Reiter, die entweder selber, oder Kontakt zu einer Altersgruppe haben, die jetzt gefährdet ist. Auch für unsere Reitlehrer und Angestellten tragen wir Verantwortung.

Daher werden wir verstärkte Hygienemaßnamen einführen. Wir bitten alle unsere Besucher: sich regelmäßig und intensiv die Hände zu waschen. Mindestens vor und nach dem Reiten! Dafür haben wir unsere neu-renovierten Toiletten, die in regelmäßigen Abständen gereinigt werden, und wir stellen hier Papier Handtücher. Achtet auch auf das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette! Wir bitten euch auch weitmöglichst eure Reithandschuhe anzubehalten und eigene Helme zu benutzen. Ein Mundschutz wird für gesunde Personen in der Regel nicht empfohlen, da damit kein sicherer Schutz vor einer Ansteckung erreicht werden kann.

In dieser Zeit sind wir alle gefragt - wir appellieren an das eigenverantwortliche Handeln aller: Bei Krankheitssymptomen wie Fieber, Halsschmerzen, Husten Schnupfen und Gliederschmerzen bitten wir, nicht in den Stall zu kommen. Ebenso nach Reisen in Risikogebiete, nach engem Kontakt mit Personen aus Risikogebieten und nach Kontakt mit an Corona erkrankten Personen.

Die Einhaltung dieser Maßnahmen sind unabdingbar, um euch und auch unsere Angestellten zu schützen - die ja auch die Pferde versorgen - und den Reitbetrieb aufrecht zu erhalten.

Wir bitten um die Mithilfe eines Jeden. Gemeinsam Gegen Corona!

Der Reitbetrieb geht voerst weiter....aber:

In den letzten Wochen hat sich das neue Coronavirus (SARS-CoV2) auch in Deutschland und Europa ausgebreitet. Das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.

 

Wichtigste Maßnahme: Händewaschen
Eine der wichtigsten Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen (gilt gleichermaßen für Grippeviren und andere Erreger) ist auch im Sportverein das Beachten von Hygienetipps, wie z. B. regelmäßiges, intensives Händewaschen.

Einfache Hygienemaßnahmen tragen im Alltag dazu bei, sich und andere vor ansteckenden Infektionskrankheiten zu schützen. Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette sowie eine gute Händehygiene auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten. Ein Mundschutz wird für gesunde Personen in der Regel nicht empfohlen, da damit kein sicherer Schutz vor einer Ansteckung erreicht werden kann.

Unsere neuen Termine für 2020 finden Sie im Menüpunkt "Termine"

Handynutzer bitte im "Menü" die Auswahl der Infos treffen.

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook! Wir freuen uns über jedes Like!

       Klicken Sie hier für die öffentliche Seite....

       Für die geschlossene Gruppe muss ich die Mitglieder frei geben. Liebe Grüße Gabi Parthenschlager.

 

_______________________________________________________________________

Sie suchen ein passendes Geschenk? Wir haben bestimmt etwas für Pferdenarren. Einfach bei uns melden.

Seit Jahren bieten wir Pony-Reiten auf großen und auf kleinen Pferden an. Auch können Kindergeburtstage mit Pferden gefeiert werden. In den meisten Ferien können Kinder ganze Ferienwochen bei uns verbringen! Mit dem Familienpass der Stadt Mannheim sogar mit Rabatt. Melden Sie sich einfach bei uns.

Kontakt  

_____________________________________________________________________

Du suchst einen Reitverein bzw. einen Reiterhof in Mannheim und Umgebung? Mannheim liegt am Neckar und Rhein, unser Verein ist in Mannheim Nord-Ost, auf einem schönen Gelände zwischen Vogelstang und Wallstadt. Nach Käfertal, Feudenheim, Waldhof und ins Rott ist es nicht weit. Ganz in der Nähe ist ein See und es gibt Gartenanlagen. Wir sind ein kleiner familiärer Verein mit viel Herzblut für die Pferde. Bei uns gibt viele Möglichkeiten.Z. B. Reiter und Voltigierer, die viel Spaß haben. Pony-Reiten gibt es zwei mal im Monat über den Sommer. Und in den Ferien ganze Reiterhof-Wochen. Schaut in unsere Angebote.